Entsorgungsfachbetrieb · Containerdienst · Logistik
 
Erdbau & Abbruch · Bauschuttrecycling

ACHTUNG neue Samstags-Öffnungszeiten ab 2022

Ab 01.01.2022 (jeden 2ten Samstag) nur noch von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr!


!!! SANDGRUBE SPEZIAL !!!

Unsere Sandgrube bleibt - bis auf weiteres - samstags geschlossen!



Hier kommt keine Langeweile auf :-) 

Wolfgang Lenz ist seit 25 Jahren „dabei“!



Und schon wieder ein bemerkenswertes Jubiläum. Wolfgang Lenz, waschechter Hanauer und Bauleiter-Obmann in den Reihen der Sandgruben- und Baggerbetriebs GmbH, feierte dieser Tage sein „silbernes“ Dienstjubiläum.

Vor dem ultimativen Job innerhalb der Höfling-Gruppe war Wolfgang Lenz vielseitig unterwegs und immer bemüht, seine Kenntnisse zu erweitern. So eignete er sich im Rahmen diverser Jobs Sachkenntnisse auf vielfältigen Themenfeldern an: U.a. Hoch- und Schlüsselfertigbau, Tief- und Straßenbau, Brückensanierung, Autobahn- und Flughafenbau … .

Seine „Lust auf mehr“ veranlasste ihn, sich nach einem Job innerhalb der Segmente „Bodensanierung, Schadstoffe, Erdbau und Abbruch“ umzusehen. Und schon war er bei der Höfling-Gruppe und ist seit einem viertel Jahrhundert dort bestens aufgehoben.

Wolfgang engagiert sich in seiner Freizeit für den 1. Hanauer Hockey- und Tennis-Club. Neben seiner Tätigkeit im Vereinsvorstand zieht es ihn noch immer auf den Tennisplatz. Auch sein Hobby Feldhockey lässt ihn bis heute nicht los. Nach wie vor spielt er Hockey und hat – es ist schon ein paar Tage her – auch einmal in der Hockey-Bundesliga gespielt.

Auf die nächsten 25 Jahre, Wolfgang!

Stellvertretend für die Kolleginnen und Kollegen der Höfling-Gruppe gratulierte Geschäftsführer Thomas Höfling, siehe Foto.







Nico Christoph feiert u.a. 10jähriges Betriebsjubiläum!



Gleich zwei Gründe zum Feiern standen bei unserem Kollegen Nico Christoph in den letzten Wochen an. Der in Magdeburg geborene, immer gut gelaunte Münsterer Frühaufsteher, ist die Tage im Club der Ü-50er eingetroffen. Sieht man ihm zwar nicht an, ist aber so … .

Weiterhin ist er seit mittlerweile 10 Jahren fester Bestandteil der Höfling-Gruppe und überzeugt durch rekordverdächtige Geschwindigkeiten in der Abwicklung seiner Jobs auf seinem OF-HZ286, einem grünen Abrollcontainer-Fahrzeug mit dem BVB-Emblem hinter der Frontscheibe.

Diesen gelb-schwarzen Makel ist er seit seinem 20-jährigen Aufenthalt in der heimlichen Hauptstadt des Ruhrgebietes nie mehr losgeworden. Schade, man will ja auch mal erster Sieger sein. Vizemeisterschaften und die anderen kleinen Umstände des täglichen Lebens versüßt er sich in aller Regelmäßigkeit mit den Produkten der Firma Haribo und Köhler.

Nico, bleib der Truppe treu und einfach so, wie Du bist.

Stellvertretend für die Kolleginnen und Kollegen der Höfling-Gruppe gratulierten Geschäftsführer Thomas Höfling und Verkehrsleiter Udo Fritz, siehe Foto.




Und schon wieder zwei Jubilar(e)/innen in den Reihen der Höfling-Gruppe:



Anja Ill, immer gut gelaunte, eingefleischte Zellhäuserin mit Lämmerspieler Wurzeln, unterstützt die Höfling’sche Buchhaltung seit gut einem Jahrzehnt. Viele unserer Kunden kennen Anja aus ihrer Zeit aus dem Baumarkt, wo sie immer einmal im Verkauf und der Warenabgabe eingesetzt war. Mit ein paar Wochen Unterbrechung fand sie dann doch den Weg zum Höfling Umweltservice, wo sie aktuell als Bürokraft vielfältige Aufgaben erledigt.

Anja ist eine freundliche, bei Höflings sehr geschätzte Kollegin. Sie ist immer hilfsbereit und hat stets ein offenes Ohr, für alles und jeden. Übrigens: Anja ist „Finisher“ beim Frankfurt-Marathon. Chapeau.

Jonathan Winkler (Joi) ist der Youngster bei Höflings Umweltservice. Schon mit zarten 17 Jahren startete er seine Karriere als Azubi im Baumarkt. Nach der Ausbildung war Jonathan sehr vielseitig in allen Aufgabengebieten innerhalb des regionalen Baumarktes eingesetzt. Nach der Abgabe des Baustoffhandels zögerte man nicht lange und übernahm den motivierten jungen Mann in die Obhut des Höfling Umweltservices. Nach einer kurzen, knackigen Einarbeitungszeit ist er heute im Vertrieb für den Umweltservice eingesetzt. Man wird noch einiges von Jonathan Winkler hören.

Sollten Sie rund um den Ostring einen 1,90 Meter großen Kerl mit Handy am Ohr sehen, dann wird das wahrscheinlich unser Jonathan Winkler sein. Der Seligenstädter Bub versucht sich als Mittelfeldmotor beim SV Zellhausen, Güteklasse „na ja“ (seine eigene Aussage). Ansonsten findet man den „Joi“, meist mit seinen Kumpels dort, wo junge Leute hingehen: Sachsenhausen, Feten feiern und immer wieder „Malle“. Überragend!

Stellvertretend für die Kolleginnen und Kollegen der Höfling-Gruppe gratulierten die Geschäftsführer Thomas Höfling und Stefan Klinec, siehe Foto.




Brigitte Höfling feiert 30. Betriebsjubiläum!



Am 01. März 1991 war für Brigitte Höfling Dienstantritt in der heutigen Höfling-Gruppe. Ebenso rasant und vielfältig wie die Entwicklung des Unternehmens stattfand, so unterschiedlich und vielseitig waren auch ihre Tätigkeiten.

Anfangs war sie „Mädchen für Alles“ im Höfling-Verbund: Telefonzentrale, Empfang, Ein- und Verkauf, Rechnungswesen, Steuer- und Personalbüro. Wo? Im Baumarkt, im Sandgruben- und Erdbaubetrieb und noch ein wenig bei HZ-Bau. Und weil das noch immer nicht genug war, später dann auch noch im Entsorgungsfachbetrieb.

An Wochenenden oder Feiertagen war nur dann frei, wenn zufällig kein „1ter“ war und die Gehälter gezahlt werden mussten. Engagiert, freundlich, flexibel und immer hilfsbereit führt sie - mit kleineren nachwuchsbedingten „Verschnaufpausen“ - bis heute unter anderem das Personalbüro.

„Bri“, wie sie von Kolleginnen und Kollegen freundschaftlich genannt wird, arbeitet gerne im Hintergrund, laute Töne mag sie nicht. Obwohl Brigitte Höfling Informatik gelernt hat, ist sie heute eher „analog“ orientiert. Lieber mal mit Freunden treffen und quatschen, als via „Social-Media“ kommunizieren. Richtig so!

Stellvertretend für die Kolleginnen und Kollegen der Höfling-Gruppe gratulierten Thomas Höfling und Marion Ulrich, siehe Foto.




Unser Senior-Chef Otto Höfling feiert 80. Geburtstag!


Am 09. Februar 1941 erblickte Otto Höfling das Licht der Welt. Ein Segen, wer noch mit 80 Lenzen so fit und agil ist. Kein Tag vergeht, ohne dass der Senior-Chef nach seinen „Schäfchen“ in der Höfling-Verwaltung, der Sandgrube und im Entsorgungszentrum schaut.

Zwar haben sein Sohn Thomas, seine Tochter Marion und Stefan Klinec die Geschäfte übernommen, einige Fäden im Hintergrund zieht Otto Höfling aber nach wie vor. Gerne nutzt man seine langjährige Erfahrung und fundierten Ratschläge: Von der kaufmännischen Abteilung über die Mitarbeiter am Hof, bis hin zu den LKW-Fahrern und den Kollegen auf den Baumaschinen. Weil Otto Höfling kennt alles und Jeden … .

Bereits im zarten Alter von 5 Jahren ging er seinem Vater in der damals noch jungen Sandgrube zur Hand. Das war nicht immer ganz so einfach, berichtet er heute. Aber, früh übt sich, wer ein Meister werden will und das kann Otto Höfling, betrachtet man sein „Lebenswerk“, wahrlich von sich behaupten:

Die wesentlichsten Stationen seines unternehmerischen Daseins waren 1970 die Gründung des Höfling-Baumarktes. 1976 eröffnete er das heute etablierte Entsorgungszentrum im Ostring. 1975 gründete er mit seinem Partner Klaus Zimmermann die HZ Bau und Montage GmbH, es entstanden gut und gerne 1.000 Wohn- und Gewerbeobjekte in der Region. 1980 ergänzte er die Gruppe um die Höfling Sandgruben und Baggerbetriebs-GmbH, die sich heute sehr erfolgreich mit Abbruch- und Erdarbeiten, zu allererst aber mit Bauschutt-Recycling beschäftigt.

Ein Schaffer, ein Macher, ein Denker und Lenker. Ein Leben lang!

In seinem zeitlich relativ eingeschränkten Ruhestand stehen Reisen auf seine Lieblingsinsel Mallorca an erster Stelle, neben Touren im Wohnmobil. Wann immer es ihm möglich ist, trifft er Freunde und alte Gefährten im Café oder macht es sich mit Ehefrau Emilie zu Hause gemütlich.

Bleiben Sie uns bitte noch ganz lange fit und gesund, lieber Herr Höfling. Stellvertretend für die Kolleginnen und Kollegen der Höfling-Gruppe gratulierten Thomas Höfling, Marion Ulrich und Stefan Klinec, siehe Foto.


 


Glückwunsch zum 30jährigen Betriebsjubiläum Udo Fritz





Am 04. Januar 1991, zu einer Zeit wo Mobiltelefone noch die Form eines Knochens und das Gewicht eines Medizinballs hatten, da stieg Udo Fritz als Baustofffachberater bei der Höfling Baumarkt GmbH ein.

Bei Höflings ergänzte man zu dieser Zeit den Baustoffhandel um Dienstleistungen innerhalb der Abfallwirtschaft und stieg in den Containerdienst ein. Schon damals und noch von der Zellhäuser Jahnstraße aus steuerte Udo Fritz eine Handvoll LKWs, die im Auftrag regionaler Kundschaft Erde, Bauschutt und Abfälle fuhren bzw. entsorgten.

Als im Jahr 1996 das Entsorgungszentrum im Ostring in Betrieb genommen wurde, war für Udo Fritz noch viel Platz im Büro. Da war er nämlich noch alleine. Die Containerlogistik wurde in dieser Zeit um Silotransporte („Udo’s Baby“) namhafter Hersteller von Gipsputzmaterialien ergänzt. Was auch immer gefahren, gewogen oder organisiert werden sollte, es gab einen Ansprechpartner: Udo Fritz.

Heute koordiniert und disponiert Verkehrsleiter Udo Fritz den kompletten Fuhrpark der Höfling-Gruppe. Und das mit jener unglaublichen Leichtigkeit, wie man sie sich nur in vielen, vielen Jahren interessierter und motivierter Mitarbeit aneignen kann. Unruhig wird Udo nur dann, wenn der Hamburger Sportverein wieder einmal nur Vierter in der 2. Bundesliga wird.

Stellvertretend für die Kolleginnen und Kollegen der Höfling-Gruppe bedankten sich die Geschäftsführer Thomas Höfling und Stefan Klinec für Udo’s treue Dienste, siehe Foto.





Herzlich Willkommen, Höfling Umweltservice GmbH!



Tataaa: In Folge der Abgabe unseres Baustoffhandels war es notwendig, die Höfling Baumarkt GmbH umzubenennen. Mitte November wurde folgerichtig die Höfling Umweltservice GmbH aus der Taufe gehoben. Und ein neues Logo gibt es auch:




Und wo wir schon bei neuen Logos sind, auch die Höfling Sandgruben- und Baggerbetriebs GmbH erhielt ein "Facelifting":




Auf viele erfolgreiche weitere Jahre im Auftrag der Kundschaft, Höfling Umweltservice und Höfling Sandgruben- und Baggerbetriebs GmbH!




WIR SIND UMGEZOGEN!

Die Höfling-Zentrale befindet sich zwischenzeitlich im Ostring 32,

63533 Mainhausen-Zellhausen, Kontaktdaten bleiben wie bisher!



Unser Hermann geht in Ruhestand!

Geschäftsführer Stefan Klinec, Hermann Matthes-Freund, Verkehrsleiter Udo Fritz


32 Jahre, 8 Monate und 8 Tage treue Dienste sind keine Kleinigkeit. Unser Hermann Matthes-Freund ist ein echtes "Höfling-Urgestein". Das Team kennt ihn als gewissenhaften, jederzeit freundlichen Kollegen mit riesengroßem "know-how" für jedes Detail seines Jobs als Spezialist für Silo- und Containertransporte. Ein echtes Vorbild, nicht nur für die jüngeren Kollegen.

Die Kolleginnen und Kollegen der Höfling Umweltservice GmbH und auch des Teams der Sandgruben- und Baggerbetriebs GmbH wünschen nur das Beste im wohlverdienten Ruhestand. Bleib uns gesund, lieber Hermann!




Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir motivierte LKW-Fahrer mit der Führerscheinklasse CE. Wer Lust auf einen krisensicheren Job innerhalb eines coolen Teams hat, schnell bei Verkehrsleiter Udo Fritz anrufen. Direkter Draht: 06182-9382-28.